28. Mai 2018

Doppelbelastung – Wenn die Mama im schwarzen Loch landet

doppelbelastung mutter sein2 - meinefamilie.at

„Doppelbelastung“ – damit wird oftmals der Versuch beschrieben, Kind und Arbeit unter einen Hut zu bringen. Wenn vom Papa aber „nur ein Bild an der Wand“ übrig ist, wird für die alleinerziehende Mutter aus der Doppelbelastung schnell eine Mehrfachbelastung. Und zum „Burn-out“ ist es dann nicht mehr weit. Die oberösterreichische Autorin und Illustratorin Nora Leitl hat sich diesem schwierigen Thema angenommen.

Lotti lebt gemeinsam mit ihrer Mama Adele in einem Haus mit Garten. Adele kümmert sich um alles – nur nicht um sich selbst. Plötzlich beginnt sie komisch zu rauchen, brennt von oben bis unten ab und verschwindet überdies in einem schwarzen Loch. „Burn-out“ – so die professionelle Diagnose. Nun sind dringend Lösungen gefragt, denn die Hausmittel von Oma Mizzi, Branntwein, Brennspiritus, Brennnesseltee und die brandneue Feuersalamander-Salbe, zeigen nicht die erhoffte Wirkung. Doch dann hat Lotti eine Idee …

Verständnis bei Kindern schaffen

Überraschend leichtfüßig wie ebenso ernsthaft nähert sich Nora Leitl dem Thema Doppelbelastung, macht Zusammenhänge bewusst und gibt Anstöße, wie mit dieser Thematik umgegangen werden kann ohne anzuklagen, ohne zu bewerten. Vor allem wird hier auch die Situation des betroffenen Kindes in den Blick genommen: Wo bleiben sie, wenn ein Elternteil ein „Burn-out“ erleidet? Wie nehmen sie diese Erkrankung wahr und wie gehen sie damit um?

Ein Buch, das für Verständnis wirbt.

 

 

 

Leonora Leitl

Mama & das schwarze Loch

2015 Tyrolia, 26 Seiten

14.95 EUR

Online bestellen
  • War dieser Artikel für dich hilfreich/interessant?
  • Ja   Nein


EIN ARTIKEL VON

Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at