28. Februar 2017

Joachim Brandl: „Das wahrscheinlich schönste Kind der Welt“

Das wahrscheinlich schönste Kind der Welt, Joachim Brandl - meinefamilie.at

Ein humorvoller Erfahrungsbericht aus erster Reihe: Simpl-Kabarettist Joachim Brandl schreibt eine Hommage an das „schönste Kind der Welt“. Persönlich präsentiert er das Buch in der Buchhandlung Herder am 7. März.

Ein Vater packt aus: „Die Geburt meiner ersten Tochter. Die beste Mama der Welt ist unendlich tapfer. Und dann drückt mir die Hebamme plötzlich dieses Menschlein in die Hand. Das ist sie also. Die bleibt bei uns. Ich bin fassungslos. Das ist meine Tochter. Das ist das schönste Kind der Welt. – Und was mach ich jetzt damit?” In seinem Buch „Das wahrscheinlich schönste Kind der Welt“ berichtet der Autor Joachim Brandl äußerst kurzweilig und vergnüglich seinen Lesern von seinen Erfahrungen über Schwangerschaft, Geburt und Erziehungsversuche. Vielleicht kennen einige von Ihnen den Autor bereits schon aus der Zeitschrift „Eltern“. Dort unterhält er die unterhaltsame und witzige Kolumne „One and a half women“ über Elternsein und Familie.

Das merkwürdige Gebaren der Eltern

In seinem neuen Buch werden schon ab der ersten Seite die Lachmuskeln trainiert, wenn er  über das merkwürdige Gebaren schreibt, das Frauen und Männer an den Tag legen, sobald sie Eltern geworden sind. Er bezeichnet diese als eigene Spezies. Ist man selbst Elternteil, also Betroffener, erkennt man sich in vielen der beschriebenen Situationen wieder, sodass man immer wieder ertappt schmunzeln muss.

Das Buch teilt sich in kurze knappe Kapitel, von der Schwangerschaft und dem Vorsatz coole Eltern zu werden bis zur Geburt des zweiten Kindes. Brandl skizziert humorvoll den alltäglichen Familienwahnsinn mit Kind(ern). Spracherwerb, Medienzeit, Krankenpflege, Platzmanagement und Mädchenpapa sind nur einige der Themen, die er anspricht. Er geht Fragen nach, wie „Mann“ sich gerade in der ersten Zeit mehr einbinden kann. Wie viel Kritik eine Erziehungsgemeinschaft verträgt. Wie gut es der Seele tut, sich mit anderen Eltern ab und an zu treffen und zu sehen, dass auch die Kinder der anderen manchmal verrückt spielen. Und über die diebische Freude, die bei dem Wissen aufkommt, man ist nicht allein!

Stehzeiten vermeiden und Wartezeit nützen

Pünktlichkeit wird zur Herausforderung. Brandl schreibt über den Schlüssel, ein neues Zeitmanagement zu haben und Stehzeiten zu vermeiden. Zieht sich das Kind umständlich und selbstverständlich allein und in aller gebotenen Ruhe den Schuh an, wird währenddessen die Jause eingepackt und noch vieles mehr erledigt. Und letztendlich die Erkenntnis: Tempo drosseln, mit Kind dauert eben alles ein bisschen länger.

Da das Buch in kurzweilige knappe Kapitel unterteilt ist und keiner Chronologie folgt, lässt sich das Buch auch wunderbar zwischendurch und quer lesen. Ein Erfahrungsbericht aus der ersten Reihe, geschrieben von einem Mann, der liebevoll in die Vaterrolle hineinwächst und seinen Platz innerhalb der Familie sucht und findet. Ein Bekenntnis zur Familie und eine Hommage an „das schönste Kind der Welt“. Ein ideales Geschenk für werdende Eltern und auch für all jene die ein Herz für Kinder haben.

TIPP: Am 7. März findet in der Buchhandlung Herder die Buchpräsentation mit Joachim Brandl statt.

Das wahrscheinlich schönste Kind der Welt

Das wahrscheinlich schönste Kind der Welt - meinefamilie.atAus meinem Leben als Vater
Joachim Brandl
Kösel, 2016
ISBN: 978-342307477-3
€ 13,40

 

Online bestellen


EIN ARTIKEL VON
  • Herder Kinderwelt

    Hier bloggt das Team der Herder Kinderwelt, dem Fachbereich für Kinder- und Jugendbücher der Buchhandlung Herder. Ein Highlight vor Ort sind die Kinderrutsche und der Spielbereich.


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at