27. Juni 2017

Buchtipp: “Schau! Staunen mit allen Sinnen”

Lesel Buchpräsentation_SCHAU

„SCHAU! Staunen mit allen Sinnen“ heißt ein neues Bilderbuch, das zeigt, dass uns nicht nur unsere Augen die Welt zeigen.

Man sieht nur mit den Augen gut. Davon ist Herr Soundso überzeugt. Aber Nele weiß es besser, denn Nele ist blind. Und die Erfahrung, die sie in ihrem Leben gemacht hat, hat gezeigt, dass man nicht nur mit den Augen sieht, sondern auch mit den Ohren, mit der Nase, mit der Zunge und mit den Fingerspitzen. Und natürlich mit der Fantasie. Was das in der Praxis bedeutet? Ein Baum ist nicht nur eine Pflanze, sondern ein knorriger Kobold, der viele Geschichten erzählt. Und die Wiese ist nicht nur eine Fläche, auf der Gras und Blumen wachsen, sondern eine übermütige Fee, die dich zwischen den Zehen kitzelt. Na und die Nacht ist nicht nur der Zeitraum zwischen Abend und Morgen, sondern eine elegante Dame, die ihren Mantel über den Lärm des Tages legt.

Ein Bilderbuch zum Thema Blindheit

Gemeinsam mit Illustratorin Nini Spagl gelingt es Martina Fuchs in ihrem ersten Buch „Schau! Staunen mit allen Sinnen“, das ernsthafte Thema „Blindheit“ spielerisch-kreativ umzusetzen. Kleine und große Buchliebhaber werden durch Text und Aufklappseiten dazu animiert, die Ebene des Sehens doch auch einmal mit dem Hör-, Geruchs-, Tast- und Geschmackssinn zu erweitern.

Entstanden ist ein wunderbares Plädoyer dafür, aus eingefahrenen Sichtweisen auszusteigen, die Sinne zu schärfen und die Fantasie spielen zu lassen.

Denn man sieht auch mit den Ohren gut. Und mit der Nase. Und mit der Zunge. Und mit den Fingerspitzen. Und natürlich auch mit der Fantasie. Das muss am Ende auch Herr Soundso einsehen.

lesen lieben lernen

„Schau!“ ist bereits das sechste Bilderbuch, das im Rahmen des Projektes „lesen lieben lernen“ der Nikolausstiftung entstanden ist. Es wurde mit dem „Lesel 2017“ ausgezeichnet.

Schau! Staunen mit allen Sinnen

Cover Schau

 

 

 

 

 

Martina Fuchs, Nini Spagl
2017, Tyrolia
ISBN: 978-3-7022-3591-8

Online bestellen

 

  • War dieser Artikel für dich hilfreich/interessant?
  • Ja   Nein


EIN ARTIKEL VON
  • Andrea Harringer

    „Meine Mami schreibt das auf, was ihr andere Leute erzählen.“ Das sagte mein Sohn, als man ihn fragte, was seine Mama beruflich mache. Seit 2001 bin ich Redakteurin in der Erzdiözese Wien, schreibe für den „Sonntag“ und versuche, Themen wie Familie, Kinder und Erziehung auch aus einem christlichen Blickwinkel zu beleuchten.


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at