7. Februar 2017

Ein Schatzitag zu zweit – nicht nur am Valentinstag

Schatzitag zu zweit - meinefamilie.at

Regelmäßig Zeit zu zweit zu nehmen ist für jede lebendige Partnerschaft wichtig. Die Aktionswoche des Katholischen Familienverbandes gibt dazu Anregungen. Ein Erfahrungsbericht.

„Angespornt“ von der kommenden Aktionswoche „Lebendige Partnerschaft“ nahmen mein Mann und ich uns letzten Sonntag eine Auszeit vom „Elternsein“ – ein Nachmittag im Museum mit Spaziergang durch die Stadt. Die Kinder blieben bei der Oma. Zunächst war es ungewohnt – für die Kinder und für uns. Hatten wir uns doch bis dato kaum Auszeiten zu zweit „gegönnt“, seit unsere Tochter vor knapp sieben Jahren auf die Welt kam. Auch die Kinder waren verwirrt: „Mama UND Papa sind jetzt nicht da?“

Und dann waren wir zu zweit. Keine Kinder um einen herum, die Aufmerksamkeit benötigen und die Aktivitäten vorgeben. Kein „Jetzt will ich einmal etwas sagen“, „Ich will dies oder das“, und ähnliches. Unsere Gesprächsthemen drehten sich zunächst um den Alltag und die Kinder: „Vergiss nicht, wir müssen dies und das“ oder „Unsere Tochter sollte…“. Erst nach und nach entwickelten wir tiefere Themen und waren schließlich bei uns und unseren Bedürfnissen angelangt. Endlich war einmal Zeit und Muße, einfach über uns und das was uns bewegt zu sprechen. Themen, die im Alltag selten Platz finden.

Zu zweit raus aus dem alltäglichen Umfeld

Meiner Meinung nach war es hilfreich an diesem Nachmittag, das gewohnte Umfeld zu verlassen.

Sich darauf zu verlassen, dass man am Abend „schon Zeit finden wird“ um tiefergehende Gespräche zu führen, funktioniert meiner Erfahrung selten.

Zu sehr ist man hier noch in den Alltagsthemen und oft müde vom Tag. Wie ich an unserem freien Nachmittag gesehen habe, muss man sich  tieferen Gesprächen annähern – dies geschieht nicht immer auf Knopfdruck.

Wir haben diese Auszeit sehr genossen und sie hat uns sehr gut getan. Als Nächstes wollen wir uns einmal einen ganzen Tag Auszeit von den Kindern gönnen.

Projekt “Gutes Leben”: Anregungen per Mail bekommen

Ein Schatzitag oder Ideen für gemeinsame Aktivitäten – in der Woche vom 14.-19. Februar 2017 dreht sich beim Projekt „Gutes Leben“ alles um die Partnerschaft. Egal wie lange man bereits in einer Beziehung lebt, es braucht besondere Momente, um einander Liebe und Wertschätzung zu zeigen. Der Katholische Familienverband der Erzdiözese Wien bietet mit dieser Aktionswoche Anregungen, wie man sich als Paar (wieder) näher kommen und sich seine Zuneigung zeigen kann.

Diese Aktionswoche ist Teil des Projektes „Gutes Leben“. Wer träumt nicht von einem guten Leben für alle Menschen auf unserer schönen Erde? Wir laden Familien ein, miteinander ins Gespräch zu kommen, Verhaltensweisen zu überdenken und neue Akzente zu setzen. Themen wie Klimaschutz, Essen und Trinken, Herzlichkeit, Besinnung etc. werden in Form von Aktionswochen aufbereitet, die Registrierte per Mail erhalten. Konkrete Aufgaben helfen bei der Umsetzung im Alltag. Denn:

Wenn einer alleine träumt, ist es nur ein Traum, wenn viele gemeinsam träumen, ist es der Beginn einer neuen Wirklichkeit.
(Dom Helder Camaras)

Anmeldung

Nähere Informationen zu diesem kostenlosen Projekt
Anmeldung per E-Mail
Broschüre “Lebendige Partnerschaft” bestellen

  • War dieser Artikel für dich hilfreich/interessant?
  • Ja   Nein


EIN ARTIKEL VON
  • Antonia Indrak-Rabl

    Als Mutter von zwei Kindern kenne ich den Familienalltag gut. Es freut mich, meine persönlichen Erfahrungen hier teilen zu können – auch wenn es „nur“ das Gefühl ist, „dass es woanders genauso zugeht“. Meine Leidenschaft für Familie setze ich als Geschäftsführerin des Katholischen Familienverbandes Wien auch beruflich um.


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at