24. Januar 2017

Sind meine Freunde auch deine Freunde?

Sind meine Freunde auch deine Freunde? - meinefamilie.at

Als Paar haben wir gemeinsame Freunde, doch nicht alle Freunde des anderen sind auch die eigenen. Über nahe und ferne Freundschaften und die wichtigste von allen.

Wenn wir ein Paar werden und heiraten, bringen wir beide unseren Freundeskreis mit. Jeder von uns hat einige gute, sehr enge Freunde und eine Menge Bekannter. Im Idealfall werden dann alle unsere Freunde unsere gemeinsamen Freunde.

Eine Zeit lang habe ich geglaubt, dass das so sein müsse. Aber dann merkte ich, dass ich mich bei manchen Leuten, die mein Mann sehr schätzt, nicht unbedingt zu Hause fühle. Ich dachte zuerst, vielleicht sollte ich mich mehr anstrengen, um dazuzupassen. Irgendwie machte es mir Stress. Irgendwann beschloss ich dann, dass ich es nicht erzwingen will.

Es muss nicht sein, dass jeder Freund meines Mannes gleichzeitig auch mein Freund ist.

Genauso wenig muss mein Mann mit jeder meiner Freundinnen perfekt klarkommen. Wir haben zwar einen gemeinsamen Freundeskreis, treffen andere als Paare oder als Familien, doch manche Beziehungen pflegt jeder von uns allein weiter. Das ist auch ok so.

Unterschiedliche Freundschaften

Die Freundschaften, die wir haben, sind sehr unterschiedlich, so wie die Dinge, die uns verbinden. Mit manchen ist man quasi großgeworden. Mit manchen ging man zur Schule. Mit manchen hat man spannende Reisen erlebt. Andere wieder kennt man vom Sport, von der Arbeit, aus der Gemeinde,… Es ist gut, dass es so viele unterschiedliche Arten von Freundschaft gibt!

Sind meine Freunde auch deine Freunde? - meinefamilie.atUnterschiede gibt es auch in der Intensität der Freundschaften. Ich habe Freundinnen, die sehe ich ein- bis zweimal pro Jahr und kommuniziere dazwischen per Mail, WhatsApp oder Telefon. Für mich sind diese Fernfreundschaften “Relikte” aus meiner Ausbildungszeit, und ich schätze sie sehr. Klar können sie nicht so intensiv sein wie zu Frauen, die ich fast jede Woche sehe. Müssen sie auch nicht. Jede Art von Beziehung hat ihren Platz und ihren Wert. Ich freue mich, dass ich Menschen in meinem Leben habe, die mich noch kennen aus der Zeit “davor”, bevor ich verheiratet war. Es ist ein besonderes Geschenk, solche Freundschaften über all die Jahre zu erhalten!

Nicht nur über Kinder reden

Manche dieser Freundinnen haben nun auch selbst Kinder, was unsere Beziehung nochmal verändert und auch bereichert. Es war ein besonderes Geschenk, vor einigen Jahren gleichzeitig mit zwei Freundinnen schwanger zu sein. Es ist schön, wenn man in der gleichen Lebensphase steht! Den ehrlichen Austausch über unsere eigenen Familien, unsere Wünsche und Träume finde ich sehr wertvoll. Auch der praktische Aspekt ist schön, wenn wir einander Umstandssachen oder Kinderkleidung weiterborgen oder -schenken. Allerdings habe ich öfters gemerkt, dass sich, wenn wir uns dann nach einigen Monaten endlich wieder gesehen haben, viele unserer Gesprächsthemen nur um die Kinder drehten. Ich wechselte dann manchmal bewusst das Thema, um den anderen Dingen Raum zu geben, die uns verbinden. Wie gut tut doch manchmal eine gedankliche Reise zurück ins fröhliche Studentenleben, wenn der aktuelle Alltag von Windeln und Stillen dominiert wird…

Andererseits finde ich es auch wichtig, enge Freunde in “Reichweite” zu haben. Solche, die ganz konkret da sein können, wenn ich mal die Krise kriege.

Solche, die sich Zeit zum Zuhören nehmen, wenn ich ein offenes Ohr und Rat brauche. Solche, denen ich ganz aktuelle Gebetsanliegen schicken kann, da sie meine Lebenssituation genau kennen. Solche, die ich mit einem Spontanbesuch erfreuen und ihnen mein Gebet anbieten kann. Solche, die gerne Hilfe geben, aber auch annehmen, mit denen ich einen freundschaftlichen Austausch leben kann.

Freundschaft ist das Fundament der Beziehung

Gute Freunde sind in unserem Leben einfach wichtig! Trotzdem möchte ich an dieser Stelle erwähnen, dass die Freundschaft zu meinem Mann die wichtigste ist und deshalb Vorrang hat vor allen anderen. Unsere Beziehung basiert auf unserer besonderen Freundschaft, zu der noch der erotische Aspekt kommt. Aber die Freundschaft ist das tragende Fundament! Deshalb ist es wichtig, es gut zu pflegen und auch zu schützen.

  • War dieser Artikel für dich hilfreich/interessant?
  • Ja   Nein


EIN ARTIKEL VON
  • Maria Lang

    Ich lebe mit meiner Familie in Wieselburg. In meiner Jugend bereiste ich die halbe Welt und war nach meiner Ausbildung sozial in Indien tätig. Nun unterrichte ich mit meinem Mann unsere vier Kinder zuhause und bin Autorin und Kulturvermittlerin im Stift Melk.


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at