27. April 2016

Ein Alphakurs stärkt die Ehe

Alphakurs für die Ehe - meinefamilie.at

Der siebenteilige Alphakurs für Ehepaare stärkt die Partnerschaft. Paare erhalten Impulse zu den wichtigsten Bereichen ihrer Ehe und tauschen sich aus – ein Erfahrungsbericht.

Im Frühjahr läuft heuer in unserer Gegend ein Ehe-Alphakurs und Georg und ich haben uns als Teilnehmer angemeldet. Ziemlich spontan und obwohl es terminlich momentan sehr dicht ist.

Aber wir hatten den Eindruck, dass es dran ist.

Der Kurs wurde in England in der Holy Trinity Brompton-Church entwickelt, die auch den Alpha-Glaubenskurs gestartet hat. Ich habe den Glaubenskurs vor einigen Jahren besucht und kann ihn sehr weiterempfehlen. Auch im Ehekurs ist der christliche Glaube immer wieder am Rande Thema, doch er dreht sich in erster Linie um die Bedürfnisse von Paaren. Er besteht aus sieben Abenden mit unterschiedlichen Beziehungsthemen:

  1. Tragfähige Fundamente bauen
  2. Die Kunst zu kommunizieren
  3. Konfliktbewältigung
  4. Die Kraft der Vergebung
  5. Der Einfluss der Herkunftsfamilie
  6. Zärtlichkeit und guter Sex
  7. Liebe ist…

Gut für die Beziehung

Wir haben nun den zweiten Abend hinter uns und merken, dass uns dieser Kurs wirklich gut tut. Inhaltlich kennen wir zwar vieles schon, doch es tut der Beziehung einfach gut, wenn man „dran“ bleibt und sich besondere Zeiten als Paar nimmt.

Außer uns sind noch 13 Paare dabei – manche schon lange verheiratet, manche noch nicht. Einige kennen wir schon, manche lernen wir nun kennen. Es ist schön zu sehen, dass so viele Paare in ihre Beziehung investieren möchten!

Eine Verabredung mit meinem Mann

Das erste Plus ist gleich einmal, dass wir zum Kurs außer Haus gehen müssen. Wir gehen sonst sehr selten zu zweit aus und das ist für mich ein willkommener Anlass, mich wieder einmal besonders zu kleiden und Make-Up aufzulegen. Ich liebe Verabredungen mit meinem Mann!

Der Abend beginnt mit einem leckeren Abendessen in wunderbar romantischer Atmosphäre. Wir sitzen zu zweit an liebevoll gedeckten Kaffeehaustischen und können einfach mal plaudern. Das allein ist für uns nach einem turbulenten Arbeitstag schon etwas Besonderes! Wir werden verwöhnt mit liebevollen Gesten und geschmackvoller Tischdeko. Es tut mir gut, mich nach einem vollen Tag mit den Kindern nun einfach zu entspannen.

Ehe-Alphakurs: Essen, Vortrag, Aufgabe, Austausch

Nach dem Essen folgt ein Vortrag eines uns bekannten Ehepaares. Dann werden einige Videos mit Interviews eingespielt und wir bekommen eine Aufgabe, die wir in unserem Teilnehmerheft lösen sollen. Es geht um Themen wie: Jahreszeiten der Ehe, Wie gut kennen wir einander etc. Es ist interessant:

Auch wenn ich oft verleitet bin zu denken, ich würde meinen Mann nach so vielen Jahren nun schon in- und auswendig kennen, werde ich bei solchen Tests immer wieder überrascht.

Und auch Georg hat seine Aha-Erlebnisse.

Ehrlich miteinander reden

Ein weiterer kurzer Vortrag folgt und zwei weitere Paare erzählen von ihren Erfahrungen. Dann tauschen wir wieder zu zweit Erfahrungen aus – bei gedämpfter Musik. Der stilvolle Rahmen gibt gleichzeitig ein Gefühl von Gemeinschaft, aber auch Privatsphäre.

Wir können hier wirklich gut und ehrlich miteinander reden, ohne uns beobachtet zu fühlen.

Wir genießen den Abend und die Zeit vergeht im Nu.

Bis zum nächsten Abend in einer Woche bekommen wir noch eine „Hausaufgabe“. Wir sollen uns zwei Stunden Zeit nehmen, um über ein bestimmtes Thema zu reden.

An sich kein Problem, denn wir haben ohnehin einen Abend pro Woche als Paarzeit reserviert. Und die „Aufgabe“ dient ja dazu, dass wir einander noch besser verstehen, sie ist also durchaus sinnvoll. Dementsprechend motiviert sind wir, unsere Hausaufgaben auch gut zu machen. Wir freuen uns schon sehr auf das nächste Mal!

Alphakurs in meiner Nähe finden
  • War dieser Artikel für dich hilfreich/interessant?
  • Ja   Nein


EIN ARTIKEL VON
  • Maria Lang

    Ich lebe mit meiner Familie in Wieselburg. In meiner Jugend bereiste ich die halbe Welt und war nach meiner Ausbildung sozial in Indien tätig. Nun unterrichte ich mit meinem Mann unsere vier Kinder zuhause und bin Autorin und Kulturvermittlerin im Stift Melk.


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at