25. Oktober 2017

Anleitung: Lustige Kürbisköpfe schnitzen

Lustige Kürbisköpfe schnitzen - meinefamilie.at

Rund um Allerheiligen sind sie wieder vor vielen Häusern zu finden: die Halloween-Kürbisse. Ursprünglich kam der Brauch, am Vorabend von Allerheiligen ein Licht in eine ausgehöhlte Rübe zu stellen, aus Irland nach Amerika. Heute ist er auch bei uns beliebt – allerdings mit Kürbissen.

Woher der Brauch des Halloween-Festes auch immer kommt – die Kinder haben Spaß beim Basteln witziger Kürbisgesichter. Feiert statt Hexen- und Geisterzauber doch einfach ein lustiges Kürbisfest!

Am Beginn steht die Auswahl des richtigen Kürbisses, und das hängt davon ab, an welche Figur gedacht ist, wie alt die Kinder sind und ob sie Lust auf Kürbisgemüse haben. Wer einen Speisekürbis wählt, etwa einen Muskat-, Hokkaido- oder Butternusskürbis, kann dann einige Kilo Fruchtfleisch zu Suppe oder Kürbisgemüse verarbeiten. Leichter geht es mit dem klassischen Halloween-Kürbis, dessen Fruchtfleisch weniger schmackhaft ist oder dem längsgestreiften, im Weinviertel vielfach angebauten „Ölkürbis“, aus dessen Kernen das beliebte Kürbiskernöl gepresst wird.

Aufmalen, Kürbis ausschneiden, leuchten lassen

Zuerst mit einem dünnen Filzstift die gewünschten Konturen des Gesichtes auf den „Blutza“ zeichnen. Dann von oben mit einem scharfen Messer (bitte nur unter Anleitung Erwachsener) einen runden Deckel ausschneiden. Dazu das Messer schräg ansetzen, sonst fällt danach der Deckel in den Kürbiskopf.

Lustige Kürbisköpfe schnitzen - meinefamilie.at
© Pixabay

Wer sich nicht so viel Mühe geben will, kann nun direkt Augen, Mund und Nase ausstechen und mit einer Kerze versehen. Stellt den Kürbis zum Schutz vor Wind am besten in ein altes Gurkenglas. Wer kreativer ist und neben der Schale auch das helle Fruchtfleisch wirken lassen möchte, muss zuerst innen so lange mit einem Löffel das Fruchtfleisch abschaben, bis die Kürbiswand nur noch 1-1,5 cm dick ist  – sonst scheint das Kerzen- oder LED-Licht nicht hindurch. Danach sind der Kreativität der Kinder keine Grenzen gesetzt.

Damit der Kürbis im Freien etwas länger hält, empfiehlt es sich, zuletzt eine Handvoll Sägespäne hineinzustreuen, die die Feuchtigkeit aufsaugen und das Verfaulen verzögern.

Ausflugstipp: Kürbisfest im Retzer Land

Am Freitag, 27. und Samstag, 28. Oktober 2017 findet heuer das beliebte Kürbisfest in Unterretzbach statt. Die Häuser in Zellerndorf und Unterretzbach werden liebevoll geschmückt und es wird anspruchsvolle und gute Unterhaltung geboten. Natürlich auch viel Gutes vom Kürbis, gehört doch das Retzer Land mit der „größten Beere der Welt“ zur Genuss-Region Österreich. Der große  Kürbisumzug steht am Samstag um 15 Uhr am Programm. Am Samstagabend schließt sich auch der Festreigen in der Kellergasse „Maulavern“ Zellerndorf an. Infos unter www.kuerbisfest.at.

Dieser Beitrag wurde uns von der Zeitung „Der Sonntag“ zur Verfügung gestellt.

  • War dieser Artikel für dich hilfreich/interessant?
  • Ja   Nein

Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at