23. Juni 2018

Sinnvolle Beschäftigung für Einjährige: Spiele für mehr Kreativität

beschäftigung kinder spiele - meinefamilie.at

Verschiedene Erlebnisse und Erfahrungen helfen unseren Kindern ihre Kreativität zu entfalten. Spiele, die sich unsere Kleinsten ausdenken, wirken wie ein Intelligenztraining. Dabei sind es gerade die kleinen Dinge, die für uns Erwachsene vielleicht unspektakulär sind, den Kindern aber viel Raum für Kreativität bieten.

Kreativ zu sein heißt nicht nur, schöne Dinge zu malen. Es ist eine Fähigkeit, Dinge hervorzubringen, die neu sind. Zumindest für denjenigen, der sie gerade entdeckt. Durch folgende Spiele werden unsere Kinder dazu gefördert, ihre bekannten Denkmuster zu verlassen und Neues auszuprobieren.

Bunte Beschäftigung

Mit einem großen Stück Papier und Fingerfarben werden Kinder zu kleinen Künstler. Sie sollen ihre Fantasie nach Lust und Laune ausleben. Schon bald entstehen bunte Bilder, die Ihr Zuhause verschönern können. Alternativ können Kinder im Sommer in einem Planschbecken sich selber oder ihre Freunde anmalen. So werden sie selbst zu bunten Kunstwerken.

kreative spiele - meinefamilie.at

Kleine Baumeister

Nehmen Sie verschiedene Kartons oder Boxen und zeigen Sie Ihrem Kind, wie Sie damit einen Turm bauen. Lassen Sie Ihr Kind neue Sachen mit den Kartons probieren. Kann man sie öffnen? Passt etwas rein? Kann man sie nach der Größe ordnen? Halten sie es aus, wenn ich mich drauf setzte? Geben Sie Ihrem Kind kleine Denkanstöße, aber greifen Sie in das Spiel nicht zu viel ein.

Was für ein Sonnenschein

Mitten auf einem Papier wird ein Klecks gelber Farbe aufgetragen. Mit Fingern können Sie und Ihr Kind dann die Sonnenstrahlen malen, bis die gelbe Sonne wunderschön strahlt. Dabei können Sie Ihrem Kind eine nette Geschichte erzählen, oder erklären, was man beim guten Wetter alles machen kann. Ebenfalls können Sie später eine Wolke und Regentropfen malen, oder einen Schneemann mit vielen Schneeflocken (kleinen Fingertupfer) drum herum malen.

Talentierte Musiker

Zeigen Sie, wenn Sie dazu eine Gelegenheit haben, Ihrem Kind verschiedene Musikinstrumente. Wenn Sie gerade keine zur Verfügung haben, können Sie Ihrem Kind die Musik um Sie herum zeigen: beginnen Sie mit Ihrem Körper. Auf die Oberschenkel und in die Hände klatschen, oder am Bauch trommeln. Mit dem Mund kann man auch großartige Geräusche und Laute machen. Danach können Sie die Welt um sich herum entdecken. Gitterstäbe am Kinderbettchen sind tolle Musikinstrumente. In der Küche verstecken sich auch viele verschiedenen Trommeln und Rasseln. Zeigen Sie Ihrem Kind, wie es verschiedene Töne und Geräusche erzeugen kann. Die Welt ist voller Musik!

Die Einzigartigkeit unterstützen

Beim Spielen ist es wichtig Kinder nicht immer zu korrigieren. Auch wenn sie ein Spielzeug gerade anders verwenden, als sie sollten, heißt es nicht, dass sie etwas falsch machen. Gerade durch das Probieren wird die Kreativität gefördert und die kleinen Erfolge, wenn etwas klappt, sind unbezahlbar. Lassen Sie Ihrem Kind viel Freiraum, zeigen Sie Ihm viele verschiedenen Dinge und lassen Sie es experimentieren. Je mehr es ausprobieren darf, desto besser. Bleiben Sie gelassen. Auch wenn es mal unordentlicher wird, oder sich das Kind schmutzig macht. Hauptsache das Kind ist glücklich!

  • War dieser Artikel für dich hilfreich/interessant?
  • Ja   Nein


EIN ARTIKEL VON
  • Mirka Huber

    Ich bin Journalistin und seit 2016 Mama von einem Jungen. Seitdem ist mein Leben erfüllter denn je. Meine kleine Familie ist wie eine Ruheinsel, denn neben Beruf und Familie betreue ich noch eine Pfadfindergruppe. Meine Freizeit verbringe ich gerne mit Lesen, in der Natur, mit Freunden oder Sport.


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at