21. Juli 2018

Sinnvolle Beschäftigung für Einjährige – mit allen Sinnen erleben

mit allen sinnen spielen - meinefamilie.at

Sehen, hören, tasten, schmecken, riechen – für uns Erwachsene ganz normal, wir verwenden unsere Sinne ohne darüber nachzudenken. Für unsere Kinder sind ihre Sinne ein Mittel zum Abenteuer. Mit richtigen Erfahrungen kommen unsere Kinder in ihrer Entwicklung ein Stückchen weiter. Mit folgenden Spielen wird ihr Wissensdrang unterstützt und ihre Neugier geweckt.

Hören, was das Leben bietet

Mit verschiedenen Gegenständen werden hinter dem Rücken des Kindes Geräusche erzeugt. Das Kind wird sich neugierig danach umdrehen und wahrscheinlich auch selbst probieren wollen, wie man diese Geräusche erzeugen kann. Gut geeignet sind verschiedene Glocken, Töpfe und Kochlöffel zum Trommeln, Plastikbehälter oder Esslöffel, mit denen man gegeneinander klopfen kann. Um es spannender zu gestalten, können Sie Ihrem Kind verschiedene Lautstärken und Tempos vorführen.

Toll für neue Eindrücke eignen sich auch Plätze, an denen Sie ein Echo erzeugen können. Geben Sie verschiedene Laute von sich, lachen Sie, singen Sie und motivieren Sie Ihr Kind zum Mitmachen. Welche Geräusche machen verschiedene Autos? Und was ist mit den Tieren? Nützen Sie den Alltag dazu, Ihrem Kind zu erklären, was es gerade hört. Versuchen Sie die Geräusche nachzuahmen.

Sehen wie ein Adler

Betrachten Sie mit Ihrem Kind Alltagsgegenstände ganz genau. Ihre Wohnung ist viel faszinierender als Sie denken: die Bücher im Regal, die Bilder an den Wänden und die Sachen im Kleiderschrank. Erzählen Sie Ihrem Kind, was Sie sehen. Drehen Sie die Sachen um, zeigen Sie, was mach damit alles machen kann.

Entdecken Sie mit Ihrem Kind gemeinsam die Schönheit der Natur: Blätter, Blumen, Steine, Bäume. Welche Farben sehen Sie? Und welche Formen? Zeigen Sie Ihrem Kind, wie die Sonne auf die Pflanzen scheint und zeigen Sie ihm wie die Pflanzen im Schatten aussehen. Erklären Sie immer, was Sie tun und was Sie sehen.

Spielen Sie mit dem Licht und Schatten auch zu Hause. Mit einer Taschenlampe können Sie spannende Lichteffekte erzeugen oder ein Schattentheaterstück vorspielen. Vorsicht aber, dass Ihr Kind nicht geblendet wird.

Für Supernasen und Feinschmecker

Ein einfaches Mittagessen kann zu einem spannenden Abenteuer werden, wenn Sie Ihrem Kind möglichst viel Abwechslung bieten. Servieren Sie verschiedene Gemüse– oder Obstsorten und erklären Sie Ihrem Kind, wie sie schmecken. Nehmen Sie immer ein Stückchen in den Mund und ermutigen Sie dann Ihr Kind selbst zu probieren. Mag es die saure Zitrone? Schmeckt ihm die süße Karotte? Wird er zu einem Spinat-Liebhaber? Je mehr Geschmacksrichtungen Kinder ausprobieren, desto offener werden Sie später.

Erforschen Sie mit Ihrem Kind die Welt der Gerüche. Wie riecht die Natur? Welche Speisen riechen am Besten? Was riecht nicht so gut? Riechen Sie an verschiedenen Dingen und halten Sie diese dann Ihrem Kind vor die Nase. Es wird beim ersten Mal vielleicht noch nicht klappen, aber schon bald wird Ihr Kind Sie nachahmen und tief einatmen, wenn es etwas vor die Nase bekommt.

 Fühlen und tasten

Präsentieren Sie Ihrem Kind verschiedene Oberflächen: ein glattes Glas, eine flauschige Decke oder einen rauen Steinboden. Erklären Sie, was Sie fühlen. Das gleiche können Sie mit kalt und warm probieren. Lassen Sie Ihr Kind ein Stückchen Eis anfassen. Anschließend kann es eine warme Fläche, zum Beispiel eine Tasse mit einem warmen Getränk, halten. Achtung, dass der Unterschied nicht zu gewaltig wird. Das Kind soll das Eis nur ganz kurz halten und die Tasse nicht zu heiß in die Hände bekommen.

mit allen sinnen spielen2 - meinefamilie.atAuch beim Fühlen und Tasten ist die Natur ein wahrer Meister in Abwechslung. Kurz über das Gras streicheln, die Hand im Sand eingraben und Steine oder Bäume anfassen. Das alles ist für Ihr Kind neu und aufregend. Wie fühlt sich ein warmer Sand an? Und wie ist er, wenn Sie tiefer graben? Wie fühlt sich ein Blatt an? Wie ist es Regentropfen anzufassen? Kitzelt es, wenn man mit einem Feder gestreichelt wird?

Geben Sie Ihrem Kind die Möglichkeit im Matsch zu spielen. Sei es draußen im nassen Sand, oder im Urlaub am Strand. Viel Spaß haben die Kleinen, wenn sie mit der flachen Hand im seichten Wasser plantschen dürfen. Gießen Sie ein wenig Wasser auf ihre Hände. Das ist auch eine spannende Erfahrung.

  • War dieser Artikel für dich hilfreich/interessant?
  • Ja   Nein


EIN ARTIKEL VON
  • Mirka Huber

    Ich bin Journalistin und seit 2016 Mama von einem Jungen. Seitdem ist mein Leben erfüllter denn je. Meine kleine Familie ist wie eine Ruheinsel, denn neben Beruf und Familie betreue ich noch eine Pfadfindergruppe. Meine Freizeit verbringe ich gerne mit Lesen, in der Natur, mit Freunden oder Sport.


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at