22. Mai 2018

Braucht mein Baby schon Spielzeug?

brauchen babys schon spielzeug - meinefamilie.at

Klar ist, auch ein Baby will Beschäftigung: Von Anfang an gehört Spielen zu den Grundlagen der gesunden Entwicklung eines Kindes.

Die eigenen Hände sind das beste Spielzeug

Wie Sie wissen, sind besonders in den ersten Lebenswochen Gesicht und Stimme von Vater und Mutter für ein Baby attraktiver als jedes Spielzeug. Auch danach braucht ein Baby eigentlich noch kein „echtes“ Spielzeug. Seine eigenen Hände und Füße, das Gesicht und die Hände von Mama und Papa reichen aus.

Es war so schön für mich zu beobachten, dass meine Tochter erstmal ihren Körper erforschte. Sie kennen bestimmt die Zeit, in der die Babys ihre Hände ansehen. Sie schließen die Hand zur Faust, öffnen sie wieder, schauen die Finger interessiert an, drehen die Hand hin und her. So beginnen sie ihren Körper kennenzulernen. Dies ist auch der Beginn der Augen-Hand-Koordination und ist richtig anstrengend für die Kleinen. Dann folgt das erkunden mit dem Mund. Daumen, Hand oder manchmal auch die ganze Faust wird gelutscht. So gewinnen sie orale Sinneserfahrungen. Und schon bald lernt Ihr Baby das bewusste Greifen.

Stimmen sind zunächst das liebste Geräusch

So jung meine Tochter auch war, so sehr hat sie es bereits in den ersten Lebenswochen schon genossen, wenn wir mit ihr „gespielt“ haben: Wir haben gemerkt, welch große Freude sie hatte, unser Gesicht anzusehen, unsere Stimme zu hören, berührt und gestreichelt zu werden. Wenig später, als sie sich zunehmend für die Dinge in ihrer Umgebung zu interessieren begonnen hat und anfing nach Dingen zu greifen, haben wir ihr ein paar ausgesuchte Spielsachen zur Seite gelegt – siehe Spielideen unten -, sodass sie selbst danach greifen konnte, wenn sie wollte. Wir haben ihr ganz bewusst kaum was in die Hand gegeben.

Ich quatsche beim Spielen, aber auch im Alltag sehr gerne mit meiner Tochter. Ich erzähle ihr, was ich mache und manchmal auch was sie selbst tut. Ich bemühe mich, ihr immer anzukündigen, was sie erwartet z.B. bevor ich sie hochnehme oder beim Wickeln. Wir singen viel und sprechen mit ihr – „antworten“ auf ihre Laute, damit sie sich verstanden und angenommen fühlt. Diese kleinen Gesten helfen den Kleinen in der Entwicklung und geben ihnen ein Gefühl der Sicherheit.

Spielideen für 0-3 Monate

  • Simple schwarz-weiß Drucke: Kontraste sind in diesem Alter sehr spannend. z.b. diese kostenlosen schwarz-weißen Tierdrucke oder„Kunstkarten für Kinder“ von Wee Galerie aber auch Spielsachen die schwarz-weiß sind eignen sich
  • Ein einfaches Mobile
  • Singen und Bewegungslieder z.B. Herr Pinz und Herr Panz.
  • Ein Spiegel: wo euer Kind seine eigenen Bewegungen und seinen Körper gut beobachten kann, wir haben unseren bei der „Gehschule“ befestigt.
  • Ein Schmusetuch oder ein Hasenohr Greifling bzw. ein kleines weiches Püppchen
  • Natur: Blätter vom Baum beobachten, die sich im Wind bewegen oder Licht und Schatten
  • Bei sommerlichen Temperaturen strampelt es sich am besten ganz ohne Kleidung
  • Keine Spielsachen mit Geräusche: Babys in diesem Alter können die Geräuschquellenoch nicht orten
  • War dieser Artikel für dich hilfreich/interessant?
  • Ja   Nein


EIN ARTIKEL VON
  • Marie-Thérèse Schmiedleitner

    Ich bin Pädagogin und seit Jahren in der Kinderbetreuung tätig. Darüber hinaus biete ich systemische Familienberatung für Babys, Kleinkinder und Elternworkshops an. Ich lese leidenschaftlich gerne Blogs und bin selbst begeisterte Bloggerin.


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at